18.09.2019
Kommentrare: 0

E-Trottinette - eine Stadtplage

Sie sind eine Plage für Fussgänger, die sie links und rechts auf dem Trottoir überholen oder beim Entgegenkommen an den Rand drängen. Sie sind Stolperfallen, wenn sie achtlos aufs Trottoir gestellt oder gar geworfen werden. Und sie sind nicht zuletzt überhaupt nicht ökologisch. Es wird zwar seit einiger Zeit alles, was elektrisch angetrieben wird, als besonders umweltfreundlich und fürs Klima heilbringend angepriesen. Elektrofahrzeuge sind leider alles andere als klimafreundlich. Zwar stossen sie nicht direkt Co2 aus. Aber woher kommt der Strom, mit dem sie betrieben werden? Aus Atomkraftwerken? Um Gottes Willen nicht! Lieber aus Kohlekraftwerken? Und wie steht es mit der Herstellung der Batterien? Und mit deren Entsorgung? Zur Oekobilanz von Elektrofahrzeugen gibt es Studien. Eine davon liess das BAFU erstellen: "Aktualisierung Umweltaspekte von Elektroautos"  http://bafu.admin.ch. Und trotzdem werden Elektrofahrzeuge auch von unseren Politikern als besonders umweltfreundlich gepusht. Die E-Trottinette gehören dazu. Angesichts der kurzen Lebensdauer der Trottinette ist deren Oekobilanz katastrophal. Dennoch werden mehr und mehr von ihnen zugelassen. Verkauft werden sie auch, wenn sie nicht zugelassen sind. Also: verbieten!

Club of Zurich
|
Usteristrasse 19
|
8001 Zürich
|
+41 43 210 23 43
|